BWV Anh.I 1212   Vergnügende Flammen, verdoppelt die Macht
Musik verschollen
Vor der Trauung  
1. Aria   Vergnügende Flammen, verdoppelt die Macht,
Erwecket das Feuer der sehnenden Liebe,
Der Himmel hat selber die zärtlichen Triebe
zusammen gebracht.
2. Recitativo   Beglücktes Paar,
Vergnüge Dich in Deiner Brust;
Hier diese Stunde
Befördert Deine Lust.
Wohl Die bei Deinem Liebesbunde!
Die Tugend ist die Stifterin,
Der Quell der Liebe selbst gewesen;
Ein gleiches Herz, ein gleicher Sinn
Hat sich einander auserlesen.
Wie reizend, und wie schön
Wird dieses Bündnis feste stehn!
3. Aria   Solche Seelen,
Die so edel sich erwehlen,
Stellen hier
Sich den Himmel selber für.
Sie sammeln ein Vergnügen ein.
Das selbst der Zeit muss ewig sein.
4. Recitativo   So geh, vergnügter Bräutigam,
Und lass Dir eine Perle reichen,
Mit der kein Kleinod zu vergleichen.
Schau hin, hier ist der Ort,
Wo Du wirst Glück und Ruhe finden.
Der Himmel winkt; so eile fort,
Geh hin und lass Dich feste binden.
5. Choral   Sei Lob und Ehr dem höchsten Gut.
Nach der Trauung  
6. Aria   Ergötze Dich, geliebtes Paar,
Gott wird Dich aus der Höhe segnen,
Sein Arm wird bei Dir kräftig sein,
Sein Lieben wird Dir früh begegnen;
Du gehest aus, Du gehest ein,
So wirst Du nichts als Heil gewahr.
7. Recitativo   Gott selber liebet diese Flammen,
Die aus der Frömmigkeit,
Die eure Seelen ihm geweiht,
Getreu und edel stammen.
Er kann Euch, Werte, nichts entziehen,
Wonach das Herz begehrt,
Das wird beschert.
So muss ein Haus und Rahme blühen.
8. Aria   Wohl Euch! Ihr habt es gut,
Ihr angenehmen Beide,
Weil Euch der Himmel selber liebt,
Weil er der treuen Glut
Die schönste Nahrung gibt.
Wohl Euch! in eurer Freude.
9. Recitativo   Geehrteste, wer Euer Haus
Wer Eure Rahmen kennt und hört,
Und wer, wie Ihr,
Die Tugend ehrt,
Der rufe hier
Mit treuen Lippen aus:
10. Choral   Der Segen des Herrn sei über Euch,
Wir segnen Euch im Namen des Herrn.


Entstehungszeit   26. Juli 1729
Text   Christian Friedrich Henrici (Picander) 1737
Bemerkungen   Musik verschollen
Anlass   Trauung von Christoph Georg Winckler und Caroline Wilhelmine Jöcher

Bach Cantata Page