BWV 125   Mit Fried und Freud ich fahr dahin
1. Coro
Flauto traverso, Oboe, Violino I/II, Viola, Corno col Soprano, Continuo
  Mit Fried und Freud ich fahr dahin
In Gottes Willen;
Getrost ist mir mein Herz und Sinn,
Sanft und stille;
Wie Gott mir verheißen hat,
Der Tod ist mein Schlaf worden.
2. Aria A
Flauto traverso, Oboe d'amore, Continuo
  Ich will auch mit gebrochnen Augen
Nach dir, mein treuer Heiland, sehn.
    Wenngleich des Leibes Bau zerbricht,
    Doch fällt mein Herz und Hoffen nicht.
    Mein Jesus sieht auf mich im Sterben
    Und lässet mir kein Leid geschehn.
3. Recitativo e Choral B
Violino I/II, Viola, Continuo
  O Wunder, dass ein Herz
Vor der dem Fleisch verhassten Gruft und gar des Todes Schmerz
Sich nicht entsetzet!
Das macht Christus, wahr' Gottes Sohn,
Der treue Heiland,
Der auf dem Sterbebette schon
Mit Himmelssüßigkeit den Geist ergötzet,
Den du mich, Herr, hast sehen lan,
Da in erfüllter Zeit ein Glaubensarm das Heil des Herrn umfinge;
Und machst bekannt
Von dem erhabnen Gott, dem Schöpfer aller Dinge
Dass er sei das Leben und Heil,
Der Menschen Trost und Teil,
Ihr Retter vom Verderben
Im Tod und auch im Sterben.
4. Aria (Duetto) T B
Violino I/II, Continuo
  Ein unbegreiflich Licht erfüllt den ganzen Kreis der Erden.
    Es schallet kräftig fort und fort
    Ein höchst erwünscht Verheißungswort:
    Wer glaubt, soll selig werden.
5. Recitativo A
Continuo
  O unerschöpfter Schatz der Güte,
So sich uns Menschen aufgetan: es wird der Welt,
So Zorn und Fluch auf sich geladen,
Ein Stuhl der Gnaden
Und Siegeszeichen aufgestellt,
Und jedes gläubige Gemüte
Wird in sein Gnadenreich geladen.
6. Choral
Corno e Flauto traverso in octava e Oboe e Violino I col Soprano, Violino II coll' Alto, Viola col Tenore, Continuo
  Er ist das Heil und selge Licht
Für die Heiden,
Zu erleuchten, die dich kennen nicht,
Und zu weiden.
Er ist deins Volks Israel
Der Preis, Ehr, Freud und Wonne.


Besetzung   Soli: A T B, Coro: S A T B, Corno, Flauto traverso, Oboe, Oboe d'amore, Violino I/II, Viola, Continuo
Entstehungszeit   2. Februar 1725
Text   1,3,6: Martin Luther 1524; 2-5: Umdichtung eines unbekannten Bearbeiters
Anlass   Mariae Reinigung (2. Februar)
Diskussion   Aryeh Oron Julian Mincham

Bach Cantata Page