BWV 150   Nach dir, Herr, verlanget mich
1. Sinfonia
Fagotto, Violino I/II, Continuo
 
2. Coro
Fagotto, Violino I/II, Continuo
  Nach dir, Herr, verlanget mich. Mein Gott, ich hoffe auf dich. Lass mich nicht zuschanden werden, dass sich meine Feinde nicht freuen über mich.
3. Aria S
Violino I/II, Continuo
  Doch bin und bleibe ich vergnügt,
Obgleich hier zeitlich toben
Kreuz, Sturm und andre Proben,
Tod, Höll und was sich fügt.
Ob Unfall schlägt den treuen Knecht,
Recht ist und bleibet ewig Recht.
4. Coro
Fagotto, Violino I/II, Continuo
  Leite mich in deiner Wahrheit und lehre mich; denn du bist der Gott, der mir hilft, täglich harre ich dein.
5. Aria (Terzetto) A T B
Fagotto, Continuo
  Zedern müssen von den Winden
Oft viel Ungemach empfinden,
Oftmals werden sie verkehrt.
Rat und Tat auf Gott gestellet,
Achtet nicht, was widerbellet,
Denn sein Wort ganz anders lehrt.
6. Coro
Fagotto, Violino I/II, Continuo
  Meine Augen sehen stets zu dem Herrn; denn er wird meinen Fuß aus dem Netze ziehen.
7. Coro
Fagotto, Violino I/II, Continuo
  Meine Tage in dem Leide
Endet Gott dennoch zur Freude;
Christen auf den Dornenwegen
Führen Himmels Kraft und Segen.
Bleibet Gott mein treuer Schutz,
Achte ich nicht Menschentrutz,
Christus, der uns steht zur Seiten,
Hilft mir täglich sieghaft streiten.


Besetzung   Soli: S A T B, Coro: S A T B, Fagotto, Violino I/II, Continuo
Entstehungszeit   um 1706
Text   unbekannter Dichter; 2: Psalm 25,1-2; 4: Psalm 25,5; 6: Psalm 25,15
Anlass   unbekannt
Diskussion   Aryeh Oron Julian Mincham

Bach Cantata Page